Altendorf in der Sächsischen Schweiz

Die Ort Altendorf gehört zur Stadt Sebnitz und liegt nordöstlich von Bad Schandau.

Der Ort liegt am Rande vom Nationalpark Sächsische Schweiz und bietet fantastische Ausblicke in das gesamte Elbsandsteingebirge.

Durch die Nähe zu Sehenswürdigkeiten wie dem Kirnitzschtal, den Schrammsteinen dem Polenztal und natürlich zu den Städten Bad Schandau und Sebnitz, ist Altendorf ein wunderbarer Startpunkt für viele Wanderungen durch die Sächsische Schweiz.

Ortsplan von Altendorf in der Sächsischen Schweiz mit Anlaufpunkten für Ihren Urlaub

Anreise und Abreise

Mit dem Auto fahren Sie über die Autobahn A17 bis Pirna und danach weiter auf der B172 bis Bad Schandau. Von Bad Schandau folgen Sie der Staatsstraße S154 in Richtung Mitteldorf/Sebnitz und erreichen nach wenigen Kilometern Altendorf als ersten Ort entlang der Straße.

Mit dem Zug reisen Sie von Meißen-Triebischtal/Dresden mit der S-Bahn S1 bis zum Nationalparkbahnhof Bad Schandau an. Von dort können Sie mit dem Bus Linie 260 Richtung Sebnitz fahren und an der Haltestelle „Altendorf Erbgericht“ aussteigen (VVO-Fahrplanauskunft).

Ausblick Altendorf Sebnitz in der Sächsischen Schweiz
Vom Adamsberg neben Altendorf haben Sie einen fantastischen Ausblick in die Sächsische Schweiz, auf den Lilienstein und die Festung Königstein.

Ausflüge in und um Altendorf bei Sebnitz

Altendorf hat im Ort und in der nahen Umgebung einige wenige Sehenswürdigkeiten zu bieten, die sich als Ziel für kurze Tagesausflüge anbieten.

Einer der schönsten Aussichtspunkte in der Sächsischen Schweiz ist der Adamsberg. Der Adamsberg liegt nur etwa 500 m von Altendorf entfernt und ist sozusagen der „Hausberg“ des Ortes.

Vom Adamsberg haben Sie einen traumhaften Ausblick auf den Lilienstein, die Festung Königstein oder in Richtung der Schrammsteine. Für Kinder ist das jährlich stattfindende Drachenfest auf dem Adamsberg ein besonderer Höhepunkt.

Statt hoch hinaus auf den Adamsberg können Sie auch in eines der schönsten Täler der Sächsischen Schweiz wandern – das Kirnitzschtal. Der Eindrucksvolle Weg entlang der Dorfbachklamm führt Sie direkt von Altendorf in das Kirnitzschtal.

Im Kirnitzschtal können Sie beispielsweise die Ottendorfer Mühle oder den Lichtenhainer Wasserfall besuchen und einer Runde mit der historischen Kirnitzschtalbahn drehen.

Darüber hinaus bietet sich Ihnen vom Panoramaweg in Richtung Bad Schandau ein toller Ausblick auf das südwestliche Elbsandsteingebirge und nach Nordosten auf den Zschand und das Polenztal.

Des Weiteren ist Altendorf aufgrund der Lage zwischen den Städten Bad Schandau und Sebnitz gut an den öffentlichen Nahverkehr angebunden und kann auch als Ausgangspunkt für längere Ausflüge in die Sächsische Schweiz oder die Böhmische Schweiz dienen.

Nicht zuletzt führt aus den genannten Gründen auch die 4. Etappe von dem bekanntesten Wanderweg im Elbsandsteingebirge, dem Malweg, durch Altendorf und danach weiter ins Kirnitzschtal. Hier geht es zur Beschreibung aller Malerweg Etappen.

Kirnitzschtalbahn zum Lichtenhainer Wasserfall
Im nahe gelegenen Kirnitzschtal können Sie mit der historischen Bahn zwischen Bad Schandau und dem Lichtenhainer Wasserfall verkehren.

Wanderungen in der Sächsischen Schweiz

Erzähle es jetzt deinen Freunden!

TwitterFacebookWhatsAppBufferLinkedInPin It
Menü schließen